Herzlich willkommen auf der Homepage des Instituts
für Pathologie und Zytologie am Niederrhein

Die Pathologen (Facharztausbildung) beschäftigen sich hauptsächlich mit den morphologisch fassbaren krankhaften Veränderungen. Die pathologische Diagnostik beruht in erster Linie auf der Beurteilung von Geweben anhand ihrer makroskopischen (pathologische Anatomie) und lichtmikroskopischen Aspekte (Histopathologie, Zytologie). Zunehmend werden biochemische und molekularbiologische Methoden eingesetzt, in der Forschung die Elektronenmikroskopie. Pathologen (in diesem Fall Gerichtsmediziner genannt) führen auch klinische Obduktionen durch. Die Untersuchung von Geweben lebender Patienten (Biopsie) überwiegt jedoch bei weitem.

Im medizinischen Fachjargon bedeutet pathologisch so viel wie „krankhaft“, aber auch „krankheitsbezogen“. Im weiteren Sinne wird die Vorsilbe patho- in der gesamten Medizin für krankhafte oder abnorme Befunde genutzt.

Unser Leistungsspektrum:
Histologische (feingewebliche) Untersuchungen aller Organe bzw. Gewebearten, zytologische Untersuchungen und immunhistochemische Zusatzuntersuchungen in unserer Zweigniederlassung in Geldern, Obduktionen im Hospital zum Heiligen Geist in Kempen.

Schnellschnittuntersuchungen sind jederzeit möglich (in Kempen im Hospital zum Heiligen Geist sowie in Geldern in unserer Praxis).